Vorgestern Abend Finale von The Biggest Loser.

Der Gewinner hat in der gesamten Zeit 104 kg abgenommen. Ich glaube, wir sprechen über einen Zeitraum von fünf Monaten. Startgewicht waren 203.4 kg.

Ich habe in einem Monat 6 kg abgenommen.

Mir fehlt irgendwie dieser Drive, den die alle entwickeln: auf die Ernährung achten und wie wild Sport machen. Ich war und bin schon immer ein Genussmensch und an Sport hat mir früher nur Schwimmen Spaß gemacht.

Abnehmen muss ich trotzdem ...





Gerade THE BIGGEST LOSER gesehen.
Einzug von vier Kandidaten ins Finale.
Die letzte Waage hat die Differenz zwischen Einzug ins Camp und letzter Waage ermittelt.
Da haben viele in ihrer THE BIGGEST LOSER Zeit einen ganzen Menschen abgenommen.

Und bei mir hat sich eigentlich nix getan - naja - bis auf ein paar läppische Kilos.

Immer wieder das gleiche Muster bei mir!





Was macht man, wenn man wg. COVID-19-Gefahr zu Hause im FlexOffice rumdümpelt? Auf die Waage steigen. Obwohl ich das bis zum 31 MAR nicht tun wollte. Naja ... zu meiner Beruhigung und Entschuldigung: 4 kg abgenommen.

Bin jetzt bei 151 kg.

Und das quasi nur durchs Weglassen des Alkohol und Einschränkung bei der Portionsgröße. Wenn ich jetzt noch so richtig Fahrt aufnehme mit zusätzlich Intervallfasten und kcal-Zählen, dann ist das sicher nochmal ne ganz andere Hausnummer!

Es läuft langsam an und geht in eine Richtung, die ich noch nicht so richtig einschätzen kann: es macht Spaß!